Blog

Acagamics Game Award

Unser Game Award geht in die nächste Runde!

Mit dem Game Award wollen wir Hobby-Spieleprojekte auszeichnen. Spiele können z.B. auf einem unserer Game Jams, in einer Lehrveranstaltung oder auch ganz privat entstehen.

Die Teilnahme ist für euch ganz einfach. Am 15.09.2022 ist die Anmeldedeadline. Dort reicht ihr einfach eine kurze Beschreibung eures Spiels ein. Bis zum 01.10.2022 müssen dann die Spiele bei uns hochgeladen werden. Eine kleine Jury schaut sich alle Spiele an und vergibt den Jury Preis.

Im Oktober findet dann auch das offizielle Vergabe-Event statt. Dort könnt ihr eure Spiele noch einmal ausstellen, so dass die Besucheinnenr vor Ort diese testen können. Die Besucherinnen können dann für ihr Lieblingsspiel abstimmen und so einen Community Award vergeben.

Bis zur Einreichung könnt ihr euch auf unserem Discord Server über eure Fortschritte austauschen: https://discord.gg/eBugpak (Channel: game-award)
Dort könnt ihr außerdem jeder Zeit nach Hilfe fragen, falls ihr beim Entwickeln mal nicht weiter kommt!

Und was gibt es zu Gewinnen? Ganz viel Ruhm und Ehre! Außerdem vergeben wir Urkunden sowie je einen Pokal für die Gewinner Teams des Jury Awards und des Community Awards.

Schaut auch auf https://award.acagamics.de/ für die neuesten Infos!

Acagamics Angrillen 2022

Das schöne Wetter lockt auch uns Spieleentwickler:innen nach draußen. Am 24. Mai gab es deshalb unser alljährliches Sommerfest (oder das es noch nicht ganz Sommer ist, unser Angrillen). Gemeinsam wurde am Dienstag Nachmittag gegrillt und gelacht. Dieses Mal ist hauptsächlich vegetarisches Essen vauf dem Rost gelandet, und das hat uns auch wieder tierischen Besuch eingebracht. Nachdem wir letztes Jahr einen Igel angelockt haben, hat sich dieses Jahr ein Hase in unsere Mitte getraut.

Unity in Science – Rückblick

Am 01.04. fand unser Event „Unity in Science“ im Online-Format statt. Zusammen haben wir uns die Entwicklungsgeschichte von Unity angeschaut, den Vorteil von GameEngine beleuchtet, aktuelle medizinische und Verfahrenstechnikanwendungen angeschaut und künstliche Intelligenz in Aktion gesehen.

Insgesamt waren bis zu 30 Teilnehmer beim Event dabei und haben sich über ihre Projekte ausgetauscht. Es wurden Unity und Unreal Engine verglichen und Erfahrungen mit studentischen Projekten besprochen sowie Tipps und Hinweise für die weitere Arbeit mit Unity gegeben.

Von dem Event gibt es keine Aufnahme, aber alle Interessierten können sich auf der Event-Webseite www.acagamics.de/unity-in-science/ Präsentationsfolien von einigen der Vorträge anschauen.

Unity in Science

Unser nächstes Event steht an! Am 01. April 2022 widmen wir uns der Spieleengine Unity, aber im Namen der Wissenschaft! Mitarbeitende der FIN stellen Forschungsprojekte vor, die mit Unity entwickelt wurden. Das bietet euch die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und zu entdecken, wie Skills aus Spieleentwicklung euch auch im Studium weiterhelfen können. Für Unity-Veteranen und Neulinge gleichermaßen geeignet 😉

Außerdem: wie alles hat auch Unity so seine Eigenheiten. Und wie kann man diese besser ausdrücken als in Form eines Memes? Teilt eure besten Unity Memes doch unserem Discord #general Channel.

Das Programm und weitere Infos findet ihr unter anderem hier:

-> -> https://acagamics.de/unity-in-science/ <- <-

Bleibt auf dem Laufenden mit unseren News-Kanälen
Telegram: https://t.me/acagamics
Discord: https://discord.gg/eBugpak

Mit Grundschülern zusammen ein Spiel entwickelt

Zwischen November 2021 und Januar 2022 haben Julian und Kim insgesamt drei Termine an der Grundschule »Am Stadtsee« Stendal wahrgenommen, um mit Kindern aus der dritten und vierten Klasse ein Computerspiel zu konzipieren und Material anzufertigen. Hintergrund war ein Projekt, das das Theater der Altmark aufgezogen hat. In einer wöchentlichen AG sollte zum einen das Theater und die Schauspielerei erkundet werden, zum anderen aber eben auch ein Computerspiel erstellt werden. Dieses sollte sich um das Thema des in der AG kennengelernten Theaterstücks Futur Eins: Leben auf dem Mars drehen. Die Kinder haben fleißig dutzende Blatt Papier mit Bildern gefüllt, Ideen eingebracht und verschiedene Tonpassagen aufgenommen. Herausgekommen ist eine Reise zum Mars, mit insgesamt drei kleinen Aufgaben, die gelöst werden müssen, um das Spiel erfolgreich abzuschließen. Es ist online kostenfrei spielbar und erreichbar unter folgendem Link:
futureins.acagamics.de

Eine große Herausforderung und gleichzeitig größter Motivationsfaktor war für unsere beiden Acagamics-Vertreter der Umgang mit den Kindern: „Das Projekt war wirklich aufregend. Die Kinder haben eine unglaubliche Energie und endlos viele Ideen. Das dann aber in die richtige Bahn zu lenken, sodass auch etwas Vorzeigbares herauskommt, war … anspruchsvoll und brauchte gute Planung. Zum Glück hatten wir Sylvia Martin, die Dramaturgin des Theaters, sowie Veronika Riedel, eine Theaterpädagogin, dabei, die uns wertvolle Unterstützung anbieten konnten. Insgesamt sind wir mehr als zufrieden. Alles hat nach Plan hingehauen und auch die Kinder finden das Spiel klasse.“

Teilgenommen haben an der AG insgesamt 15 Kinder. Das Projekt »Futur Eins: Leben auf dem Mars – analog und digital« wurde gefördert durch »Wege ins Theater«, das Förderprogramm der ASSITEJ im Rahmen von »Kultur macht stark. Bündnis für Bildung«.

Ressourcenliste

Unser Adventskalender mit allerhand Ressourcen zur Spieleentwicklung ist jetzt auf unserer Webseite archiviert. Wir hoffen, dass wir die Liste an Ressourcen noch weiter ausbauen können um sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen eine Übersicht geben zu können.

Finde unsere neue Seite hier: https://acagamics.de/ressourcen/ (Verlinkung auf der Hauptseite kommt hoffentlich auch demnächst!)

TIC-80 — Workshop

Am Dienstag, den 07.12. ab 17 Uhr fand unser Workshop zu TIC-80 statt. TIC-80 ist ein kleiner Fantasy-Computer, in dem man mit den Sprachen Java Script, Lua und Moonshine kleine Spiele entwickeln kann.

Zu Beginn des Workshops wurde TIC-80 mit seinen Komponenten vorgestellt. Es gibt eingebaute Werkzeuge für die Entwicklung von Code, Sprites, Karten, Sound-Editoren und eine Command Line. Am Ende erhält man sein Spiel als Cartridge-Datei.

Anschließend hatten die Teilnehmenden eine Stunde Zeit, gemeinsam erste eigene Spielmechaniken zu implementieren. Dabei unterliegt man verschiedenen Einschränkungen, so hat der Bildschirm nur eine Größe von 240×136 Pixel, es gibt nur eine Farbpalette mit 16 Farben, des weiteren können 256 8×8 Sprites sowie 4-Kanal-Sounds erstellt werden.

Wem Engines wie Unity zu groß sind, der sollte sich auf jeden Fall einmal TIC-80 anschauen. In Zukunft werden wir sicher noch weitere Projekte damit umsetzen und wollen diese danach auch gerne gemeinsam auf unserem Acamaten spielen.

Probiert es selbst aus unter https://tic80.com

Anfänger-GameJam 2021

Am Wochenende (19. – 21.11.) war es wieder soweit, ein GameJam fand statt. Und das sogar in Präsenz! Mit kurzfristiger Umstellung auf ein 2G Konzept (durchgeführt als 2G+ mir freundlicher Unterstützung des Testzentrums der OVGU) trafen sich Acagamics-Veteranen und GameJam-Neulinge um gemeinsam zu jammen.

Am Freitag gab es 17 Uhr noch einen Crash-Kurs in Unity und 18 Uhr ging es dann los mit Themenvorstellung, Ideen-Brainstorming und Gruppenfindung. Das Thema war, passend zu der Pandemie, „Need more space.“ Die Interpretationen der verschiedenen Teams könnt ihr unten in den Screenshots bewundern. Wie immer gab es auch Verpflegung gestellt, diesmal sogar mit Frühstück und HotDogs am Samstag und Sonntag.

Damit auch Online das richtige GameJam Gefühl aufkommt, wurde der GameJam live auf Twitch gestreamt. Ein paar Impressionen könnt ihr nochmal auf unserem Twitch-Kanal sehen (https://www.twitch.tv/acagamics/videos). An dieser Stelle nochmal besonderen Dank an unsere Streaming-Experten, die uns wunderbar unterstützt haben! Und natürlich auch Danke an die GameJam-Orga, die sich um Plakate, Räume, Corona-Selbsttests und Verpflegung gekümmert hat 🙂

Mitgliederversammlung Herbst 2021

Am 25.10. fand die 18. Acagamics Mitgliederversammlung statt. Es wurden alle Posten neu besetzt und wir freuen uns auf ein weiteres Jahr mit einem neuen Vorstand! Es wurden gewählt:

Vorsitz – Sarah Mittenentzwei
Industrie – Till Isenhuth
Lehre – Tobias Ehlert
Community – Janek Winkler
Kultur – Lars Wagner
Schatzmeister – Julian Benda

Herzlichen Glückwunsch!

MatLab – GameJam 2021

GameJam! MatLab? MatLab-GameJam?!

Am Wochenende vom 22. – 24.10. gab es einen digitalen GameJam der anderen Art. Ein GameJam mit einer Programmiersprache, die hauptsächlich auf lineare Algebra mit Matrizen (daher der Name Matrix Laboratory) ausgelegt ist und so gut wie gar nicht auf Interaktivität, was eigentlich der Grundstein von Videospielen ist. Trotzdem haben wir uns gewagt und versucht, in Matrizen zu denken.

Am Freitag Abend ging es los mit dem üblichen Einstieg: Begrüßung und Brainstorming für Ideen. Das Brainstorming war dieses Mal etwas zurückhaltend, da alle Anwesenden die Kapazitäten von MatLab noch nicht richtig einschätzen konnten. Deswegen gab es um 20 Uhr dann eine kleine Einführung von Sarah zu Spielen in MatLab, wo die Basics wie Game Loop, Tastaturinput und grafische Darstellung vorgestellt wurden. Am Ende hatten die Game Jammer eine kleine Vorlage, um ihr Spiel darauf aufzubauen. Die folgenden zwei Tage waren die Teilnehmenden dann damit beschäftigt, MatLabs Schwächen und Stärken zu entdecken, die für Spiele funktionieren. Sonntag Nachmittag wurden die Ergebnisse dann vorgestellt.

Hier könnt ihr die Spiele downloaden. Unten seht ihr Screenshots von den Spielen: