Acagamics. Student GAME Developer Club.

Advanced Game Development WS17/18

Allgemeines

Dozent: Maria Manneck,
Jun.-Prof. Christian Lessig
Veranstaltungsart: Wissenschaftliches Teamprojekt für Master
CP: 6
Zeit und Raum:  Mo 17-19 G29-335 (RAUM UND ZEIT GEÄNDERT!)
Kontakt: agd@acagamics.de
Anmeldung:
  • Veranstaltung ist auf 15 Plätze begrenzt
  • Schickt uns zur Anmeldung bitte eine Mail mit eurem Namen an die oben angegebene Adresse
LSF-Seite: link

Voraussetzungen

 

Inhalt

Im wissenschaftlichen Teamprojekt „Advanced Game Development“ geht es um die Entwicklung von Spieleprototypen, durch welche wissenschaftliche Fragestellungen beantwortet werden. Hier werden keine Spiele entwickelt, die einfach nur Spaß machen, sondern einen Mehrwert besitzen. Wer teilnehmen möchte, braucht Kreativität, Motivation, Teamfähigkeit, Programmier- und (je nach Thema) Designkenntnisse und ganz wichtig: Spaß am wissenschaftlichen Arbeiten.

In Teams von 2-5 Personen werden in den ersten Veranstaltungen Spiele analysiert, wissenschaftliche Fragestellungen kreiert und Konzepte ausgearbeitet. Es werden offene Fragen des Game Designs identifiziert und Lösungsansätze entwickelt. Ab Dezember/Januar geht es in die heiße Phase der prototypischen Projektumsetzung. Zum Projekt werden (fast) keine Grenzen gesetzt, kreatives Austoben ist willkommen.

Wer nun Lust bekommen hat, seine Ideen zu verwirklichen, in lockerer Atmosphäre zu arbeiten und diese Chance zu nutzen, ein einmaliges Spiel umzusetzen, weit ab von den standardisierten Entwicklungen, die üblicherweise auf dem Markt dominieren und dafür auch noch Credit Points zu bekommen, der sei herzlich eingeladen. Jedoch eine Warnung zum Schluss: Es wird hart.

Hinweis: In dieser Lehrveranstaltung werden KEINE Programmierkenntnisse vermittelt. Programmiererfahrung ist wünschenswert, jedoch können die Prototypen auch mit Hilfe einer Engine umgesetzt werden. Das “Advanced” im Veranstaltungsnamen soll auf den wissenschaftlichen Fokus der Spieleentwicklung hindeuten.

Ablauf

Hinweis: Es müssen vor Beginn der LV noch keine detaillierten Ideen für Fragestellungen vorlegen. Die ersten Termine dienen dazu, einen Überblick über mögliche Bereiche zu geben. Legt euch deshalb bitte im Vorhinein nicht schon auf ein Thema / Idee, sondern hört euch ganz unvoreingenommen an, was möglich wäre.

# Datum Inhalt

Materialien

Hier geht es zu den Vorlesungsfolien